• 3. Mai 2016

    CROISIÈRE 2016/17 KOLLEKTION
    MAKING-OF DER PRESSEMAPPE

    Bilder fotografiert von Karl Lagerfeld.

    © Olivier Saillant

  • 2. Mai 2016

    ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG
    "OBRA EN PROCESO / WORK IN PROGRESS"

    Karl Lagerfeld's photo exhibition was launched yesterday night at the Factoría Habana in Havana.

    Calle O'Reilly, 308
    Havana, Cuba
    From April 28 to May 12, 2016

    #ChanelCruiseCuba
    #FactoriaHabana

    © Anne Combaz

  • 1. Mai 2016
    EINLADUNG <BR />CROISIÈRE 2016/17 DÉFILÉ

    EINLADUNG
    CROISIÈRE 2016/17 DÉFILÉ

    Dienstag, 3. Mai 2016
    Havanna, Kuba

    #ChanelCruiseCuba

  • 30. April 2016
    ZWISCHEN ZWEI JAHRESZEITEN <BR />DIE CROISIÈRE KOLLEKTION

    ZWISCHEN ZWEI JAHRESZEITEN
    DIE CROISIÈRE KOLLEKTION

    Die neue Kollektion 2016/17 wird am 3. Mai in Havanna von Karl Lagerfeld präsentiert. Genau wie damals Gabrielle Chanel kreiert er diese Kollektionen seit 1983, und seit 2006 schickt er sie auf Reisen.

    „Es ist die kosmopolitische Interpretation der lokalen Mode“, erklärte er anlässlich des letzten Croisière-Défilés in Seoul. Der Esprit dieser Kollektionen ist eine Anspielung an Bilder ferner Gefilde. Sie entstehen zu einem Thema, einer Identität, welche oft an neue Destinationen gebunden sind. Weder folkloristisch noch nostalgisch fangen sie die Atmosphäre eines Ortes ein, lassen sie sich von den Landschaften inspirieren, von den Menschen dort beeinflussen, dem Licht, der Kultur, den Farben..

    Jede Silhouette stellt eine neue Realität dar, die alte und neue Welten, Modernität und seine persönliche Interpretation miteinander verbinden. Aus diesem Schmelztiegel der Einflüsse, aus diesen raffinierten Details entsteht – zwischen zwei Saisons – eine neue Kollektion.

    #ChanelCruiseCuba

    © Buena Vista Images / Getty Images

  • 29. April 2016

    KARL LAGERFELDS AUSSTELLUNG IN KUBA

    Anlässlich des Französischen Kulturmonats in Kuba zeigt Karl Lagerfeld in einer Ausstellung über 200 seiner Fotografien bevor er die neue Croisière-Kollektion in Havanna präsentiert.

    „Obra en Proceso / Work in Progress“ lautet der Titel der Ausstellung und fokussiert die Vielfalt an Motiven, Herangehensweisen und Techniken, die Karl Lagerfelds subtile und äußerst persönliche Weise, Mode, Architektur und Landschaften zu interpretieren, definiert.

    „Heute ist die Fotografie Teil meines Lebens. Sie schließt den Kreis zwischen meinen künstlerischen und professionellen Interessen“, erklärt der Designer.

    Vom 28. April bis 12. Mai 2016, Eintritt frei
    Factoría Habana
    Calle O'Reilly, 308
    Havanna, Kuba

    http://factoriahabana.com

    #ChanelCruiseCuba
    #FactoriaHabana

    © Karl Lagerfeld

  • 20. April 2016
    TILDA SWINTON: VERWIRRSPIEL

    TILDA SWINTON: VERWIRRSPIEL

    Beim Fotoshooting mit Jean-Baptiste Mondino für das Magazin „Madame Figaro“ trug die britische Schauspielerin die Kollektion Métiers d’Art Paris à Rome 2015/16.

    Vor der Kamera wird sie zu ihrem eigenen Double, eine Anspielung auf ihre Rolle in "Hail, Caesar!" von den Coen-Brüdern, in der sie Zwillingsschwestern darstellt.

    © Jean-Baptiste Mondino / Madame Figaro

  • 18. April 2016
    MÉTIERS D'ART KOLLEKTION <BR />ANOTHER MAG

    MÉTIERS D'ART KOLLEKTION
    ANOTHER MAG

    Lindsey Wixson, Vanessa Moody, Binx Walton und Kiki Willems fotografiert von Colin Dodgson.
    Die Kollektion ist ab Anfang Juni in den Boutiquen erhältlich.

    © Colin Dodgson / Another Mag

  • 13. April 2016
    KARL

    KARL

    Karl Lagerfeld, Kreativdirektor Chanel seit 1983.

    „Ich versuche immer, Chanel nicht in der Vergangenheit verharren zu lassen, sondern das Jetzt zu reflektieren. Bei Chanel geht es um eine moderne Haltung; Stil und Haltung, von Coco kreiert, müssen immer aktuell sein, um mit der Zeit und der Mode zu gehen. Ich bewahre die klassischen Elemente und passe sie dem Zeitgeist an, dabei denke ich immer an die Worte von Goethe, die mir sehr gefallen: „Mit den erweiterten Elementen der Vergangenheit eine bessere Zukunft schaffen.“

  • 1. April 2016
    CHANEL X PEDDER ON SCOTTS <BR />ERÖFFNUNG

    CHANEL X PEDDER ON SCOTTS
    ERÖFFNUNG

    Soeben hat Chanel erstmals in Singapur einen Pop-up-Store bei Pedder on Scotts eröffnet. Dafür wurden eigens Dekorationselemente angefertigt wie zum Beispiel ein Schaufensterhintergrund, der die Kulissen des Défilés Frühjahr-Sommer 2016 darstellt, und von der Welt des Reisens inspirierte Accessoires.

    Das von Chanel nachempfundene Airport-Thema – um im Bild der Kollektionspräsentation zu bleiben – zeigt ein Förderband, auf dem die neue Gepäckserie und die neue Lederwarenkollektion ihre Runden drehen sowie Schalter mit Mannequins, die als Stewards und Stewardessen gekleidet sind.

    24. März bis 3. April 2016

    chanelxpedderonscotts.com

  • 29. März 2016
    FRANÇOIS KOLLAR <BR />AUSSTELLUNG IN PARIS

    FRANÇOIS KOLLAR
    AUSSTELLUNG IN PARIS

    Die Ausstellung „Un Ouvrier au Regard“, die erste Retrospektive von Kollars Gesamtwerk in Frankreich, präsentiert einen Überblick über seine Arbeit anhand von über 130 Fotografien aus den 1930er-Jahren bis in die 1960er, aufgenommen in Europa und Afrika. Der in Ungarn geborene Fotograf war einer der großen Meister der Industrie-Reportage im Frankreich des 20. Jahrhunderts.

    François Kollar startet seine Karriere in der Werbefotografie und arbeitet viele Jahre für Magazine wie Harper’s Bazaar, wo er bis 1946 über 200 Modefotografien und Porträts veröffentlicht. Das Fotografieren von Modellen, Werbekampagnen für renommierte Unternehmen sowie berühmten Persönlichkeiten aus der Welt der Mode, zu denen auch Gabrielle Chanel zählt, veranlassen ihn, mit vielen modernen Techniken zu experimentieren und besonders originelle Kompositionen zu kreieren: Gegenlicht, doppelte Belichtung, Überlagerung, Solarisation oder Reflexion in einem Spiegel, wie bei dieser Aufnahme mit einem Model auf der Treppe in der Rue Cambon, gehören dazu.

    Die Ausstellung begleitet den Fotografen chronologisch durch sein Werk: Sie beginnt mit den frühen experimentellen Arbeiten und beleuchtet dann seine Fotografien für Werbung und Mode. Seine Fotoreportagen über die sich verändernden Arbeitsbedingungen in den 1930er-Jahren bilden den Mittelpunkt der Retrospektive, die mit seinen Industrie-Aufnahmen aus Französisch-Westafrika und Frankreich in den 1950er und 1960er-Jahren abschließt.

    Jeu de Paume
    1, Place de la Concorde, 75008 Paris
    Vom 9. Februar bis zum 22. Mai 2016

    François Kollar Die Treppe bei Chanel, 1937 / Motiv der Ausstellung, Alice Sidoli © Jeu de Paume, 2016

  1. Vorherige Seite
  2. 1
  3. ...
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. ...
  10. 26
  11. Nächste Seite