30. Januar 2013
Von Françoise-Claire Prodhon
in the-places. (Letzte Aktualisierung: 31. Januar 2014)
CULTURE CHANEL <BR />IM GUANGZHOU OPERA HOUSE

CULTURE CHANEL
IM GUANGZHOU OPERA HOUSE

CULTURE CHANEL
IM GUANGZHOU OPERA HOUSE

Das neueste Kapitel von Culture Chanel beruht auf einer außergewöhnlichen Leihgabe des ‚Victoria and Albert Museum‘ in London, Picassos spektakulärem Bühnenbild ‚Le Train Bleu‘ (1924). Im Anschluss an zwei Ausstellungen gleichen Namens (eine im ‚National Museum of China‘ in Beijing und die andere im ‚Museum of Contemporary Art‘ in Shanghai) veranstaltet Chanel gemeinsam mit dem ‚Guangdong Museum of Art‘ eine Ausstellung im ‚Guangzhou Opera House‘, einem renommierten Gebäude der Architektin Zaha Hadid. "Mit Culture Chanel wollen wir verschiedene Kapitel von Gabrielle Chanels einzigartiger Lebensreise mit Chanel erzählen,” so Jean-Louis Froment, der Kurator der Ausstellungen.

Als Hintergrund für dieses Kapitel dient das Ballett ‚Le Train Bleu‘ (Der Blaue Zug) von Sergei Diaghilev, das nach einem Luxuszug benannt ist, der Fahrgäste seit Dezember 1922 nachts von Paris an die französische Riviera brachte. Der Zug symbolisiert das zeitgenössische Verlangen nach Freizeitvergnügen und Reisen. Diaghilev hielt ‚Le Train Bleu‘ eher für eine tanzbare Operette als für ein Ballett. Es wurde zum ersten Mal im Juni 1924 zur Musik von Darius Milhaud in Paris uraufgeführt, das Libretto stammte dabei von Jean Cocteau, die Kulissen waren von Henri Laurens und das Bühnenbild und Programm entwarf Pablo Picasso. Gabrielle Chanel, die für das Kostümdesign zuständig war, kreierte für das Avantgarde-Ballett sportliche Outfits aus Jersey, die ihrer damaligen Modevision entsprachen. Die an diesem Projekt beteiligten Künstler sollten noch ihr Leben lang eng mit Gabrielle Chanel zusammenarbeiten. „Dies sind die Künstler, die Gabrielle Chanel dazu gebracht haben, ihre Arbeit als Kunst zu betrachten, was ihr beim Übergang vom Konzept der Mode hin zum Stil geholfen hat,“ betont Jean-Louis Froment. Dieser Prozeß inspirierte Gabrielle Chanel dazu, eine sowohl zeitlose als auch moderne Sprache zu entwickeln, die wunderbar durch die ausgestellten Designobjekte von ihr und von Karl Lagerfeld illustriert wird.

Die Ausstellung beschreibt den Chanel Stil, indem sie sich auf fünf Hauptthemen konzentriert: Atem, Bewegung, Liebe, Traum und Innovation, welche in dem monumentalen Bühnenbild von Picasso gipfeln. Die Welt von Chanel wird durch 400 in einer lichtdurchfluteten und eleganten Umgebung ausgestellte Exponaten lebendig. Dazu gehören Kunstwerke (darunter etwa 30 Zeichnungen von Picasso), Fotografien, Bücher aus Gabrielle Chanels Privatbibliothek, Filme, Haute Couture von Gabrielle Chanel und Karl Lagerfeld, Schmuck, Uhren und Parfums.

Françoise-Claire Prodhon

www.culture-chanel.com

Guangzhou Opera House
No 1, Zhujiang Xi Lu, Zhujiang New Town, Tianhe District,
510623 Guangzhou, China
Öffnungszeiten : Montag bis Sonntag, 10:00 - 19:00 Uhr
Eintritt frei
16. Januar - 03. März 2013

Gemälde © Nachlass Picasso 2013, Victoria and Albert Museum, London